RAU | INTERIM News

11 Nov, 2018 / Messearbeit

DDIM Kongress 2018

Der diesjährige DDIM Kongress in Düsseldorf hat seinem Namen als Branchentreffpunkt Interim Management mal wieder zur Ehre gereicht. Klasse Kongress, top organisiert von der Geschäftsstelle DDIM, super Inputs, lehrreiche Gespräche, hervorragende Netzwerkmöglichkeiten und gute Vorträge. In short: der Treffpunkt Interim Management! Pflichttermin für alle Marktteilnehmer. Mit der gewohnt professionellen und wirklich äußerst angenehmen Moderation durch unsere Vorstandsvorsitzende, Frau Dr. Marei Strack. Wo sonst gibt es diese geballte Energie? Zu einem guten Preis in einer guten Umgebung und mit gutem Essen :-)

Wir von RAU | INTERIM waren „gut ausgelastet“, neben den vielen wirklich sehr sehr guten Gesprächen hat unser Geschäftsführer, Thomas Schulz, in seiner Rolle als Fachgruppenleiter der Fachgruppe Food der DDIM die Arbeit der Fachgruppe vorgestellt. Mit einem Elevator Pitch und einer kurzen Präsentation zur inhaltlichen Arbeit und Ausrichtung der Fachgruppe. Lesen Sie hier gern in kurzen Worten, was die Arbeit der Fachgruppe Food auszeichnet:

„Wir sind zur Zeit 7 Mitstreiter in der Fachgruppe Food. Wir alle sind Botschafter für das Thema Interim Management in der Lebensmittelindustrie und die dort angrenzenden Bereiche. Vom Anlagenbau bis zum Handel. Über alle Funktionsbereiche. Vom Einkauf über die Produktion, die GF, den Vertrieb, HR und die Logistik ins Regal. Mit unserem ganzheitlichen Ansatz generieren wir als erfahrene Foodmanager und als Spezialisten mit ausgewiesener Fachkompetenz einen konkreten und messbaren Mehrwert und tragen so alle mit unserer jeweiligen Expertise zum Erfolg der Kundenunternehmen bei. Was haben wir bisher konkret gemacht? 2017 eine Umfrage zum Stand der Digitalisierung der Lebensmittelindustrie, die es bis in die Lebensmittelzeitung gebracht hat. Was machen wir zur Zeit? Ein Booklet zum Thema Lebensmittelsicherheit, Veröffentlichung im Moment Artikelweise auf der Website DDIM und dann in einem Booklet im Frühjahr 2019. Wo wollen wir hin? Erreichung von öffentlicher Wahrnehmung der Fachgruppe und der DDIM. Wenn Sie mitmachen mögen, sagen Sie uns Bescheid….“

In seiner Rolle als Moderator und Inputgeber hat Herr Schulz gemeinsam mit der sehr geschätzten Geschäftsführerin der Interim Profis, Frau Annette Elias, einen Workshop moderiert: „Power Networking im Elevator Pitch Format. Sich in 2 Minuten auf den Punkt präsentieren“. Der Inhalt? In nur 2 Minuten lernen Sie, sich selbst so auf den Punkt zu präsentieren, dass Sie Ihrem Gegenüber positiv im Gedächtnis bleiben werden! Sie schaffen einen optimalen Einstieg für das Manager-Gespräch beim Kunden, aber definitiv auch bei jedem anderen Anlass! Sie lernen Ihre eigenen Kompetenzen besser kennen und stellen Ihre Persönlichkeit klarer heraus. Außerdem nehmen Sie neue wertvolle Kontakte direkt vom DDIM-Kongress mit nach Hause. Unser Workshop war ausgebucht, an dieser Stelle an ganz herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer für die klasse Mit-Arbeit und das wirklich nette und liebevolle persönliche Feedback an uns Moderatoren. Dafür machen wir das: Für Mehrwert, Spaß und Erkenntnisgewinn. Einige der Worte, die wir als Feedback erhalten haben seien hier kurz genannt: „Fokussierung, Struktur, Klarheit und Danke“. Dieses „Danke“ geben wir gern zurück, es hat wirklich Freue bereitet mit Ihnen in guter Atmosphäre zu arbeiten!

Und was war sonst noch so los beim Kongress? Urs Meier war sicher ein Highlight. Seine Keynote war kurzweilig und lustig. Der Titel des ehemaligen Profischiedsrichters war „Zwischen den Fronten – Entscheidungen unter Druck“. Hier ging es um Entscheidungen und was es dafür braucht. In der heutigen Zeit fällt es immer schwerer Entscheidungen zu treffen und wenn, werden diese mehrfach abgesichert. Diese Gratwanderung im beruflichen Leben hat Parallelen zum Privaten aber auch zum Sport. Urs Meier stellte auf spannende Art dar, welche Anforderungen erfüllt werden müssen, um als natürliche Autorität wahrgenommen zu werden. Wie können Entscheidungen mit Kompetenz, Humor und klarer Linie durchgesetzt werden? Mit Beispielen aus seiner Praxis als Schiedsrichter, aber auch als Unternehmer, zeigte er die Verbindungen zwischen Sport und Wirtschaft auf.

Darüber hinaus war Frau Yi Sun, Partner, Leader Greater China Business Services Germany/Switzerland/Austria (GSA), Transaction Advisory Services Ernst & Young GmbH zum Thema Chinesische Investoren in Deutschland dito eine Bereicherung: Risk or Challenge, Entwicklung chinesischer Transaktionen in Deutschland, wie verhalten sich chinesische Investoren und was ist zu beachten, wenn ein Familienunternehmen zum Verkauf steht? Das war ihr Thema, das sie kenntnisreich erläutert hat.

Auch die Kollegen von formainterim und division one haben einen sehr guten Workshop moderiert: „Wo geht’s denn hier zum Erfolg? Von der Positionierung zur Marke „Ich“ zum nächsten Einsatz. Welchen Einfluss hat die Selbstvermarktung auf eine erfolgreiche Projektakquise? Malte Borchardt, Björn Knothe und Christoph Klink haben in ihrem Vortragsseminar und Workshop praxisrelevante Inputs gegeben, mit denen die Teilnehmer sehr viel anfangen konnten. Wir waren als Teilnehmer dabei, wir fanden es wirklich gut!

Und schließlich hat Annette Elias in ihrem XING Workshop daran gearbeitet, wie man als Interim Manager XING erfolgreich als Plattform nutzen kann, um von Kunden und Providern gefunden zu werden. Nutzen für die Teilnehmer: Sie erfahren, was XING alles für Möglichkeiten bietet und wie Sie sie für Ihre Vertriebs- und Marketingaktivitäten nutzen können und wie Sie auf sich und Ihre Ziele aufmerksam machen können. Bei diesem Workshop waren wir aus Zeitmangel leider nicht dabei, aber wir vermuten, dass die Kollegin auch das mal wieder klasse „gerockt“ hat.

Also: wer dieses Jahr beim Kongress nicht dabei sein konnte: Das kommt vor! Wer nächstes Jahr nicht dabei sein kann, sollte nochmal überlegen. Denn „keine Zeit“ gibt es nicht. „Keine Priorität“ wäre immer die ehrlichere Antwort:-) Und der DDIM Kongress sollte Pflichttermin mit hoher Priorität sein und bleiben. Insofern: bis zum nächsten Jahr und herzliche Grüße an dieser Stelle…