RAU | INTERIM News

05 Dec, 2018 / Interim Markt / Neuigkeiten

food@ddim.de

Was macht eigentlich die Fachgruppe Food in der DDIM? Gute Frage, hier die Antworten: 

Die Fachgruppe Food wurde im Januar 2016 von Thomas Schulz (Fachgruppenleiter), Ulrich Späing, Götz Dittmar und Christian Klumm ins Leben gerufen. Die Fachgruppenmitglieder auf dem Photo von links nach rechts: Udo Bocken, Götz Dittmar, Ulrich Späing, Thomas Schulz, Christian Klumm. Nicht im Bild sind die Mitglieder Rutger van Rossem und Alexander Klaus. „Fachgruppe Nahrungsmittelindustrie“ oder „Fachgruppe Food im DDIM in der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management“ wird sie auch genannt. Die Gruppe bewegen derzeit sieben Mitstreiter, die sich und ihre Ziele so erklären: „Wir alle sind Botschafter für das Thema Interim Management in der Lebensmittelindustrie und in den angrenzenden Bereichen. Vom Anlagenbau bis zum Handel. Über alle Funktionsbereiche. Vom Einkauf über die Produktion, die GF, den Vertrieb, HR und die Logistik ins Regal.Mit unserem ganzheitlichen Ansatz generieren wir als erfahrene FoodmanagerInnen und als Spezialisten mit ausgewiesener Fachkompetenz einen konkreten und messbaren Mehrwert. Wir tragen so mit unserer jeweiligen Expertise zum Erfolg der Kundenunternehmen bei.

In den DDIM Fachgruppen haben sich Mitglieder zusammengeschlossen, die in gleichen Branchen und Funktionen oder an vergleichbaren Aufgabenstellungen und Sonderthemen arbeiten. Die Mitglieder sind auf ihren Gebieten Experten, sie tauschen ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus. Eines ihrer Ziele ist es, das Interim Management in den einzelnen Disziplinen bekannter zu machen und eine Nähe zur Industrie, zu Verbänden und zu Fachmedien herzustellen.

  1. Was haben wir bisher konkret gemacht? Eine Umfrage zum Stand der Digitalisierung der Lebensmittelindustrie.
  2. Was machen wir zur Zeit? Wir schreiben ein Booklet zum Thema Lebensmittelsicherheit und Krisenmanagement, das aktuell zunächst artikelweise auf Website DDIM.de veröffentlich wird. Im Frühjahr 2019 soll das kleine Fachbuch als Ganzes im Eigenverlag aufgelegt werden oder sogar dem Handel angeboten werden.
  3. Die Arbeit der Fachgruppen innerhalb der DDIM hat zum Ziel, die Kompetenzen der Mitglieder der DDIM zu bündeln. Ihr Mehrwert für Viele soll bekannt werden – sehr zum Nutzen der DDIM, des gesamten Markt und des Interim Managements.
  4. Wo wollen wir hin? Wir wollen mehr öffentliche Wahrnehmung der Fachgruppe und der DDIM. Mehrwert für die Foodindustrie. Mit Mehrwert für den Markt insgesamt.

Wenn Sie mitmachen mögen, sagen Sie uns Bescheid, ganz nach Antoine de Saint-Exupéry: „Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“

Und was macht die DDIM eigentlich genau? Die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM) ist die führende Branchenvertretung für professionelles Interim Management in Deutschland. Die Hauptaufgaben des Berufs- und Wirtschaftsverbandes sind die Wahrung der wirtschaftlichen Interessen ihrer Mitglieder und die nachhaltige Förderung des Interim Managements in Deutschland. Die DDIM definiert die Berufsstandards, fördert die Qualitätssicherung und unterstützt den Wissenstransfer ihrer Mitglieder. Die Mitgliedschaft in der Dachgesellschaft gilt als Ausweis für hohe Qualität und Kompetenz im Interim Management. Die Dachgesellschaft widmet sich der öffentlichen Anerkennung und dem beständigen Wachstum der Branche. Als ihre international vernetzte Stimme versorgt sie Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit mit relevanten Informationen und ist Ansprechpartner für alle Fragen zum Interim Management. Die legitimen Interessen ihrer Mitglieder vertritt sie unabhängig und überparteilich.