RAU | INTERIM News

25 Oct, 2018 / Öffentlichkeitsarbeit

Streitbare Positionen

Im Zeitarbeit Spezial der Personalwirtschaft von 10/2018 ist ein Artikel von Winfried Gertz „Streitbare Positionen“ erschienen. Wir finden, dieser Artikel nimmt gute und aktuell wichtige Aspekte der Zeitarbeit auf und wirft spannende Blicke auf den Markt gesamt. Über das Personalernetzwerk Initiative Wege zur SelbstGmbH e.V. landete auch bei unserem Geschäftsführer, Thomas Schulz, die Anfrage auf dem Tisch, ob er seine Erfahrungen aus der Zeit als festangestellter Personalmanager teilen wolle. Dieser Bitte sind wir sehr gern nachgekommen, lesen Sie im Folgenden gern die Zitate aus dem o.g. Artikel der Personalwirtschaft, den gesamten Artikel finden Sie gern hier….. und Auszüge der Zitate von Herrn Schulz anbei.....

„….Dabei sollte das Zwischenmenschliche nicht zu kurz kommen. So sagt Thomas Schulz, langjähriger Personalleiter zweier Unternehmen der Bayerischen Milchwirtschaft und aufs Engste mit der Arbeitnehmerüberlassung vertraut: „Wenn ich Geld in die Hand nehme, erwarte ich überzeugende Lösungen – am besten mit einem Lächeln auf den Lippen und einer stattlichen Portion Humor.“ Für Schulz, inzwischen Geschäftsführer des Interim-Management-Providers Rau Interim GmbH mit Sitz in Köln, muss die Chemiezwischen den Protagonisten einfach stimmen. Denn aufgrund rechtlicher Rahmenbedingungen stimmen die Angebote der Zeitarbeitsdienstleister ansonsten in hohem Maße überein. „Entscheidend ist, was Vertrauen stärkt“, fasst Schulz seine Erfahrungen mit der Arbeitnehmerüberlassung zusammen…..

„…Thomas Schulz von der Rau Interim GmbH zufolge sind manche Personaler zudem unverbindlich gegenüber Dienstleistern und gefallen sich in arroganter Pose à la „Ich gebe Dir einen Batzen Geld, nun liefere mal“. Hakt der Partner nach, etwa wenn ihm der Entleiher eine Information schuldig bleibt, rede man sich auf vermeintliche Zwänge oder Überlastung heraus. „Selbst wenn ich als Personaler intern noch keine Antwort habe, kann ich dennoch extern verbindlich kommunizieren“, fordert Schulz. „HR muss bei Zeitarbeit verlässlich seine Pflichten erfüllen. Nur so können die Personaldienstleister ihren Job gut erledigen“, ergänzt Interim-Managerin Krebs – und mahnt zur Besinnung: „Wären Entleiher auf sich selbst gestellt, würden sie niemanden finden.“