RAU INTERIM News

ANUGA 2019 11 Oct, 2019 / Lebensmittelindustrie allgemein

ANUGA 2019

Wir von RAU | INTERIM waren auch diesmal wieder auf der ANUGA, dem Branchentreffpunkt vom 5. bis 9. Oktober 2019 in Köln. Aktuelle Trends und Innovationen sowie neue Ernährungskonzepte standen im Mittelpunkt der alle zwei Jahre stattfindenden Leitmesse. Was uns besonders an unserem Besuch gefreut hat, war der lockere Kontakt mit unseren Kunden in entspannter Atmosphäre. Denn hieran merken wir, dass unsere Vernetzung innerhalb der Lebensmittelindustrie immer stärker und unser Angebot geschätzt und wahrgenommen wird. Was ist schöner, als zufriedenen Kunden bei einer Tasse Kaffee in inspirierender Umgebung zu begegnen? Wir haben den Besuch sehr genossen und freuen uns schon auf den nächsten Kontakt in zwei Jahren.

Denn die ANUGA ist es wirklich wert, besucht zu werden. Bereichernd, interessant, vielfältig, innovativ. Als Rahmen für tolle Begegnungen mit spannenden Menschen! Und hier noch ein paar Fakten (von der Homepage Anuga/content für Medienvertreter übernommen): „Mit über 170.000 Fachbesuchern aus 201 Ländern und rund 7.500 Ausstellern aus 106 Ländern erzielte die Messe neue Bestmarken. Der Auslandsanteil auf Ausstellerseite lag bei 90 Prozent und besucherseitig bei 75 Prozent. In zehn Fachmessen unter einem Dach präsentierten Aussteller aus aller Welt die gesamte Bandbreite an weltweiten Produkten. „Der kontinuierliche Zuwachs an Fachbesuchern sowie Ausstellern bestätigt den herausragenden internationalen Stellenwert der Anuga als wichtigste Businessplattform der Branche. Mit diesem Rekordergebnis schreiben wir die Erfolgsgeschichte der Anuga zum 100. Jubiläum weiter fort. Nirgendwo sonst werden Angebot und Nachfrage in dieser Qualität so effektiv zueinander geführt wie hier in Köln. Stärker denn je ist die Anuga 2019 aber auch ein Zukunftsfenster. Hier werden strategische Entscheidungen für die gesamte Ernährungswirtschaft diskutiert sowie neue Lösungen und Konzepte für die großen Herausforderungen der globalen Ernährungsindustrie vorgestellt,“ so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH.“